♥ Die 2. große Operation
Am 09.11.2012 wurde ich in Münster aufgenommen. Dies war ein Freitag.
Bis zum 12.11.2012 durfte ich dann nichts essen und musste extrem ekeliges Abführmittel namens Oralav trinken. 4 Liter davon.
Am 12.11.2012 ging es dann um 07:20 in den OP. Zuerst wurde der Herzmonitor angeschlossen und nach einigen Versuchen ein Zugang gelegt. Danach wurde die Schmerzpumpe in das Hirnwasser gelegt. Das war unangenehm, auch nach 2 mal betäuben noch. Insgesamt haben sie 4 Versuche gebraucht. Darauf folgend kam dann die Narkose. Ich war sehr schnell weg.

3 1/2 Stunden später wurde ich aufgeweckt und landete im Aufwachraum. Als ich dann endlich richtig wach war wurde ich vom Transportdienst auf die Station gefahren. Aus irgendeinem Grund war ich trotz Narkose und Fentanyl Schmerzpumpe extrem fit. Ich konnte sogar sofort meine Schwester anrufen.

Nunja dann haben die 14 Tage Liegezeit angefangen. Zu Anfang habe ich meine Beine nicht gespürt bis die Schmerzpumpe rauskam. Das war ein schreckliches Gefühl.. Außerdem hatte ich ein wenig Temperatur und der Entzündungswert war erhöht, was aber nach so einer OP auch nicht wirklich unnormal ist.

Am 26.11.2012 durfte ich dann endlich aufstehen. Morgens nach der Visite habe ich direkt sitzen geübt und Mittags kam dann auch die Physiotherapeutin mit der ich laufen geübt habe. Es war schon schmerzhaft aber dafür ging es sehr schnell. Auch ein großer Vorteil was meine Entlassung betrifft.

Am 27.11.2012 wurde ich nach Krefeld auf die Onkologische Kinderstation verlegt, die ja während meiner Erkrankung zum größten Teil mein Zuhause war. Ich kam dann glücklicherweise auch auf ein 2 - Bett Zimmer. Ich übte weiterhin das laufen und Treppensteigen.

Am 29.11.2012 wurde ich dann endlich entlassen. Ich habe mich sehr auf Zuhause gefreut !!!

Besucherzahlen *-*
 
Counterservice
Werbung
 
"
Information
 
Dies ist eine Seite über mich und
meine Krankheit.
Über einen Eintrag im Gästebuch
würde ich mich sehr freuen,
da es mich Mut gekostet hat die
ganze Zeit der Krankheit noch einmal
zu "durchleben".

Liebe Grüße,

Nina
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=